Mit einem fantastischen Finale hat sich die Rad WM 2017 aus Norwegen verabschiedet. Peter Sagan hat sich zum 3. Mal zum Weltmeister gekrönt.

In Innsbruck wird sich der 4. Titel für den schnellen Slowaken allerdings nicht ausgehen. Der sehr schwere Kurs der Rad WM in Innsbruck über Gnadenwald, Bobbahn Igls und die gefürchtete Höll hinauf auf den Gramartboden liegt eher den Bergspezialisten. Gestern führte die Ride with Passion Tour 2017 in geselliger Runde teils über den WM Kurs.

Nach getaner Mühsal fanden sich einige Innsbrucker Radsport Aficionados bei geselligem Public Viewing ein um Peter Sagan siegen zu sehen. Auch der Radsportteufel persönlich war anwesend und ließ sich auch von den kühlen Temperaturen nicht die Crocs ausziehen. Durchaus erstaunlich dabei ist, dass sich kaum jemand von offizieller Seite einfand. Bleibt zu hoffen, dass es dem OK innerhalb eines Jahres gelingt, den Funken ähnlich wie in Bergen überspringen zu lassen.

Share This