Weitere inoffizielle Neuigkeiten von der Strecke der Rad WM 2018 in Innsbruck sind seit dem letzten Update zu uns durchgesickert. Der Kurs mir Start in Kufstein und Ziel vor der Innsbrucker Hofburg soll neben der Steigung über Aldrans zur Bobbahn um einen weiteren Anstieg verschärft werden. In den letzten beiden Runden möchten die Veranstalter die „Hölle“ auf die Fahrer warten lassen. Dieser Abschnitt führt von der Dorfgasse in Hötting über die sehr steile Gramartstraße auf die Hungerburg. Über die Höhenstraße geht es dann zurück in die Stadt. Jeder, der diesen Straßenteil schon mal gefahren ist, weiß, wie anspruchsvoll die Hölle nach über 200 schweren Kilometern sein wird. Noch ist es nicht offiziell und von der UCI abgesegnet, ein italienischer Journalist hat sich aber schon mal die Mühe gemacht die Strecke zu kartografieren: Hier geht´s zu den GPS Daten.

Nachtrag vom 10.01.17: Laut dem Organisator ist die Info, die zu uns durchgedrungen ist, nicht korrekt. Wie in diesem Artikel zu lesen ist, wird die Route doch nicht über die Gramartstraße in den letzten beiden Runden führen.

Nachtrag vom 24.09.17: Der Organisator hat uns da wohl kaltlächelnd ins Gesicht gelogen. Die WM Strecke in Innsbruck 2018 führt natürlich wie von uns kolportiert über die Bobbahn und die Höll auf den Gramartboden. Shame on you!

Share This